Wissenswertes über Hörner

Horn war schon im Mittelalter sehr gefragt.
Das Horn wurde bereits im Mittelalter als Gebrauchsgegenstand genutzt. Unter anderem wurde es als Trinkhorn und auch Jagdhorn verwendet. Da das Horn weich gemacht werden kann und damit formbar ist, wurden auch viele häusliche Gegenstände wie Löffel, Schaufeln, Kämme, Schmuck für Helme, Kästen und Schatullen aus Horn hergestellt.

Weiterhin wurde es als Behälter für Pulver, Tinte, als Kornhalter, Schalen und Messerhandgriffe genutzt.

Somit war Horn schon im Mittelalter ein vielfältiger Rohstoff. Da es ein Naturprodukt ist und nur bedingt konserviert werden kann, sind nicht mehr viele Stücke aus dieser Epoche erhalten.

Horn bearbeiten

  • Auswählen eines Horns: Dies ist meist eine individuelle Sache der jeweiligen Person und des Produktes, das entstehen soll.
    Es gibt zum einem Hörner, die Sie noch vorbereiten müssen (eine Anleitung folgt) oder eben Hörner die gebrauchsfertig in dem Sinne sind, dass Sie weiterverarbeitet werden können.
  • Vorbereiten des Horns: Um mit Horn zu arbeiten müssen Sie es zuerst vorbereiten, indem Sie den weichen Kern (Hornzapfen) entfernen (dies ist der lebende Teil des Horns. Hierdurch wird das Horn mit Blut versorgt)
    Eine Methode ist das Auskochen des Hornes. Das Horn wird so lange in Wasser gekocht, bis sich der weiche Kern entfernen lässt. Dies ist die schnellste und auch die sterilste Methode. Allerdings ist sie auch blutig und nicht ohne starke Geruchsbelästigung. Eine andere Methode ist, dass man das Horn so lange austrocknen lässt bis der innere Teil sich von allein löst. Hier ist die Geruchsbelästigung allerdings noch stärker und sicher nicht an jedem Ort machbar.
    Bei all meinen angebotenen Hörnern ist der weiche Kern bereits sauber entfernt und die Hörner sind durch das Kochen auch keimfrei. Somit sind Sie zur sofortigen Verarbeitung geeignet.
  • Mit Horn arbeiten: Sie können das Horn zum weiterverarbeiten kochen oder in ein Ölbad geben (nicht heißer als 140 Grad), um es geschmeidig zu machen. Es lässt sich dann in die gewünschte Form bringen. Das Formen ist allerdings nur bedingt möglich.
    Um das Horn dann in der gewünschten Form zu halten muss es getrocknet werden. Das Trocknen lässt sich am schnellsten in einem Backofen realisieren.
    Das Wässern und wieder trocknen sind einfache Vorgänge um das Horn zu bearbeiten. Allerdings sollte man dieses nicht zu oft wiederholen. Dieser Vorgang ist auch beim Schnitzen von Vorteil.